image008

Start     I     Das Samland     I     Tipps und Informationen     I     Ortsfamilienbücher     I     Eigene Forschung     I     Kontakt

_ÜBERSCH

 

 

 

Das älteste bekannte Dokument von einem Plewe in Ostpreußen

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz

  XX. HA Historisches Staatsarchiv Königsberg,

  Etatministerium 137 d Nr. 452

  Klage des Schulzen Philipp Plewe über Hans Quoß

  7. Juni 1574

 

 

ao 74 den 7 juny

Philip plewe Scholz zur Grunen Linde, beschweret sich vber hans Quosen das ey er Jhme eynem manne so zur Grunen Linde wonet eyn

erlich vihe mit gewalt genommen. – 10 R...

Ist darauff den 9 ... Juny An Tapiau geshriben

Durchleuchtigister hochgeborener Fürst Gnedig=ster her E Fl dl. sind meine vnderthenige gevliessene dinste ieder zeit hochstes vleisses

Zunorn Gnedigster Fürst und her E Fl dl. sol ihn vnderthenigkeit ich nicht bergen/ das kurtz vor wichener Zeit ein man mit nahmen

Bartolome=us zu mir gekommen/ mit bitten vnd begeren/ ich wolde ihme doch ihn E Fl dl dorffe grune=linde genant/ ahn stadt vnd von

wegen E Fl dl ein par huben/ weil derselben etliche wuste/ vor=leihen vnd geben/ darauf ich den mich bey demsel=ben manne erkundiget/

von wannen ehr kome/ ob ehr auch iergends einem Edelmanne mit leibeigen=schaft verhafftet/ da ehr mir dan angezeigt/ das ehr weiland

under E Fl dl gewonet/ entlichen aber durch gutte worte von Quosen vberreidett E Fl dl Huben besetzet/ vnd vnder den Quosen Smich

begeben/ aber weder vor Smich nach Smeine kinder demselben Quosen manschaft gelobt vnd zugesagtt

Weil aber der Alde Junker mit tode abgangen/ und sein Sohn an seiner stad sich des regiments vnderfangen/ hat ehr den armen man die

zeit hehr harte geengstett vnd gedrenget also das ehr solche harte schwere dienstbarkeit nicht lenger ausstehen konnen/ ist dersalben aus

nott gezwungen worden/ sich von ihme zuentbrechen vnd ahn andere Orte Zu wenden.

Weil ihnen aber Got durch seine schwere arbeit ein wenig gesegnet/ vnd ehr vber die volle besatzunge ein wenig viehe gehabt/ vnd

dasselbe mitgenhomen.

H...ls hatt ihme Hans Quos zu Keutern dasselbe viehe so ehr vber die besatzung gehabt mit gewalt aus vnserem dorf grunelinde

weggetrieben/ vnan=gesehen das ehr ihme vf seinem erbe an viehe vferden saat vnd gebeuden vnd dergleichen mehr gelassen als ehr

ihme vberantwortett/ da ehr vnder ihme gezogen.

Demenach aber Gnedigster Fürst vnd her derselbe man mit keinem recht vnd billigkeit zur leibeigenschaft weil ehr vnder ihme nicht Jung

worden/ auch keine manschaft gelobt kan gezwunger werden/ vnd billich iedem damit ihnen Got gesegnet dasselbe zugonnen.

Derwegen ahn E Fl dl mein vntertheniges bitten E Fl dl wollen den armen man wider solche gewalt des Quosen schutzen/ vnd dem Quosen

mit ernste befehlen das ehr ihme sein viehe/ so ehr ihme zur grunelinde genohmen zusampt seinen kindern so ehr ihme hin vnd wider

vorschenckett wiederumb zustelle/ damit E Fl dl huben der man be=treiben/ vnd wiederumb/ weil sie gar verwustett zu gange bringen moge.

Zeifel nicht E Fl dl als der Gnedigste Christlichste Landsfürst des armen mannes not beherzigen vnd ihme zu dem seinigen vorhelfen

werden Solchs wird got der Allemechtige E Fl dl zu zeitlicher vnd ewiger wolfart reichlich belohnen.

E FL dl.

Vnderthenigster

Philip Plewe Schultz zu Grunelinde

 

Das älteste bekannte Dokument von einem Plew überhaupt

 

hist_2PLEU_0

 

              Petrus plew super sententias

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universitätsbibliothek Erlangen, Ms. 511

Petri Pleu Lectiones super Sententias Petri

Lombardi. Henrici de Hassia Tractatus duo:

a) De reductione effectuum in causas suas,

b) De habitudine causarum etc

Papier · 217 Blatt · 29,5 x 21 · 1401/1500 & 1434

Handschriftendokument 40102209,T

 

 

 

image008

http://www.w3statistics.com/cgi/w3r_base_free.cgi?3bbfdde8842a5c44a0323518eec97cbe